Thursday, August 21, 2014

Fraunhofer-Institut stellt Mängel bei Cloud-Diensten fest

Mai 16, 2012 von  
Eingetragen bei Internet

Das Fraunhofer-Institut für sichere Informationstechnologie (SIT) hat eine Studie zur Sicherheit von Cloud-Diensten durchgeführt und hat aus dieser recht ernüchternde Ergebnisse vorzuweisen. Die Studie hat ergeben, dass die Sicherheit bei Cloud-Speicherdiensten oft mangelhaft ist. Im Rahmen der Studie wurden die Anbieter Dropbox, Mozy Teamdrive, Crashplan, Cloudme, Wuala 8 und Ubuntu One gestestet. Keiner dieser erfüllte die Anforderungen bezüglich der Sicherheit, gravierende Mängel waren vor allem bei der Verschlüsselung und der Benutzerführung festzustellen. Die Daten werden bei manchen Anbietern erst verschlüsselt, wenn sie bereits auf den Server hochgeladen wurden. Ein Mitarbeiter des Fraunhofer-Instituts äußerte die Meinung, dass Cloud-Dienste zwar für private, aber weniger für Unternehmenszwecke geeignet sind, da die Sicherheit für sensible Daten von Unternehmen unzureichend ist. Das Institut rät den Usern von Cloud-Diensten, die zu speichernden Daten bereits vor der Übertragung zu verschlüsseln, da bei allen Anbietern mehr oder wenige starke Mängel bei der Verschlüsselung festzustellen waren.

Be Sociable, Share!

Hinterlassen Sie eine Antwort